Verzögerungskosten sind Kosten, die durch eine spätere Fertigstellung einer Anwendung, eines Produktes oder Projekts entstehen.

Bei der Analyse der Wirtschaftlichkeit eines Projektes oder einer Anwendung stellt der Termin der Fertigstellung oder der Inbetriebnahme daher einen relevanten Einflussfaktor dar. Bei der Priorisierung von Anwendungen oder Projekten in einem Portfolio ist die Betrachtung der Verzögerungskosten obligatorisch. Ein Möglichkeit ist die Analyse der vier unterschiedlichen Verzögerungskostenprofile. In der Abbildung siehst du die vier typischen Verzögerungskostenprofile:

 

 

  • Lineare Verzögerungskosten: Die Verzögerungskosten steigen linear in Abhängigkeit zum zeitlichen Verlauf.
  • Sofortige steigende Verzögerungskosten: Verzögerungskosten entstehen sofort und sehr deutlich bei einer Verzögerung.
  • Fester Termin: Es entstehen einmalige hohe Kosten, wenn nicht wie geplant geliefert wird.
  • Plötzliche Kostensprünge: Über einen längeren Zeitraum entstehen nur sehr geringe Verzögerungskosten, die jedoch plötzlich sehr stark ansteigen.
Tags:
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf

Möchten Sie, dass ich in Ihrem Unternehmen Anforderungsmanagement 4.0 einführe?

Benötigen Sie allgemein Unterstützung im Thema Requirements Engineering und/oder IT Projektmanagement?

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie ich Sie unterstützen kann oder ob ich auf einer Ihrer vakanten Stellen passe.

Sending

©2018 Pierre Holger Braun (Wirtschaftsinformatiker, Requirements Engineer, Projektmanager, Software Engineer & Blogger)

Log in with your credentials

Forgot your details?