Ein wichtiger Einflussfaktor für die im Projekt benötigte Zeit ist die Arbeitszeit. Auch Portfolio-Elemente müssen mit Schätzgrößen bewertet werden, die dem aktuellen Erkenntnisstand angemessen sind. Da man bei agilen Vorgehensweisen eine scheinbare Genauigkeit zu vermeiden versucht, wie beispielsweise eine genau Kosten-Schätzung für den Einkauf von Systemkomponenten, ist es sinnvoller mit abstrakten Schätzgrößen zu agieren. Zum Beispiel mit Zuhilfenahme von T-Shirt-Größen (z. B. XS bis XXL). Hier könnte beispielsweise eine Art Mapping-Tabelle zum Einsatz kommen, bei der Schätzgrößen in Personentagen oder Kosten auf eine bestimmte T-Shirt-Größe verweisen.

Tags:
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf

Möchten Sie, dass ich in Ihrem Unternehmen Anforderungsmanagement 4.0 einführe?

Benötigen Sie allgemein Unterstützung im Thema Requirements Engineering und/oder IT Projektmanagement?

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie ich Sie unterstützen kann oder ob ich auf einer Ihrer vakanten Stellen passe.

Sending

©2018 Pierre Holger Braun (Wirtschaftsinformatiker, Requirements Engineer, Projektmanager, Software Engineer & Blogger)

Log in with your credentials

Forgot your details?